NFS-Planet


 

Shift 2 Unleashed: Vorstellung des Mazda RX-7 FC3S

Bei folgendem Text handelt es sich um eine Übersetzung des englischsprachigen Artikels Introducing the FC3S auf Speedhunters. Vielen Dank an EmilGlockner für die Übersetzung.

Ich hoffe, ihr habt nichts dagegen, wenn ich noch ein bisschen mehr über SHIFT2 UNLEASHED rede. Ich bin dermaßen aufgeregt, dass ich daran teilhaben durfte, sodass ich nicht aufhören kann, darüber zu reden.

Letzte Woche habe ich ein paar Dinge über das Physikmodell und den Entwicklungsprozess geschrieben. Für diese Woche wollte ich euch eines der neuen Autos im SHIFT-Franchise vorstellen: den Mazda RX-7 FC3S. Das ist eines von vielen Retro-Autos, die wir dem Spiel hinzu gefügt haben - extra für euch, das Speedhunters-Publikum.

Außerdem wollte ich euch ein besseren Einblick in das für SHIFT2 UNLEASHED überarbeitete Tuning- und Setupsystem geben. Zum einen haben wir dafür gesorgt, dass ihr euren FC in die Hölle von einem Drifter verwandeln könnt...

...oder aber in ein Zeitfahr-Monster.

Aber was ich wirklich mag ist die Tatsache, dass man in dem neuen Spiel praktisch jeden Wagen von Grund auf zu einer Feuer spuckenden Werks-Rennmaschine umbauen kann. Ob es ein gewöhnlicher Honda Civic oder ein McLaren MP4-12C ist, jedes Auto im Showroom von SHIFT2 UNLEASHED kann in einen vollwertigen Rennwagen verwandelt werden.

Natürlich beginnt ihr mit so was hier, einem untermotorisierten Schrotthaufen, der ein bisschen Arbeit braucht.

Die erste Station meiner Reise mit dem FC beginnt mit dem Wandel des Wagens zu einem guten Straßendrifter. Um Justin Pawlaks gestohlene Maschine die Ehre zu erweisen habe ich den Wagen grün lackiert. Es ist keine exakte Kopie, aber ich dachte es wäre doch interessant zu sehen, ob I einen Wagen auf die Räder stellen kann, der so aussieht, als würde er in einen Just Drift Event passen.

Einigen von euch wird der Turbozilla-Aufkleber von Touge Automotive, der So Fresh-Aufkleber von Precision Drift und der Illest-Aufkleber von Fatlace aufgefallen sein, den ich an den Wagen gepappt habe. Die Aufkleber sind Teil der Aufkleber-Bibliotheken, die es im Spiel gibt.

Was haltet ihr davon? Tief genug für euch?

Ich hab Lufteinlass und Auspuff geändert, auf ein Bride Port Setup (Ansaugbrücke?) umgestellt, die Einspritzung modifiziert und ein etwas leichteres Schwungrad montiert. Mit dem zusätzlichen Low-End Turbo-System war die Leistung mit konservativen - aber nutzbaren - 190 PS doch recht ordentlich. Außerdem habe ich eine Rennkupplung eingebaut und ein einstellbares Differenzial nachgerüstet.

In Sachen Fahrwerk habe ich ein Rennfahrwerksatz verwendet, der eine volle Höhenverstellung des Fahrwerkes zulässt und Vier-Wege-Dämpfer und einstellbare Stabilisatoren hat. Die Renndämpfer ermöglichen außerdem das Verstellen des Nachlaufwinkels, des Sturzes und der Spur. Ich hab sogar die Endanschläge verändert. Ebenfalls verstellbar ist die Federrate an sich. In der Kürze der Zeit habe ich nur noch die Bremsklötze und Leitungen getauscht. (Nutze noch die Standard-Rotoren)

Neu in SHIFT2 UNLEASHED sind sechs unterschiedliche Enkei-Felgen. Ich habe mich für einen Satz goldene RPF1er entschieden.

Außerdem habe ich das Cockpit mit einem Sportlenkrad, Rennsitzen, Überrollkäfig und einigen Extra-Anzeigen (die funktionieren!) versehen.

Mit dem fertig montierten Wagen hab ich dann ein paar Runden gedreht.

Ich bin einigermaßen geschickt, wenn es um Driftrennen in Spielen geht und hatte keine Probleme, den Wagen zu kontrollieren.

Ich bin JPT!

ähem... nicht :>

Nachdem ich mich mit dem Auto an den Driftkurs in London gewöhnt hatte kam mir der Gedanke, einen anderen Satz Felgen zu nehmen: 18" Work Emotion XD9s.

Auf diesem Bild könnt ihr vielleicht erkennen, dass ich ein riesiges DA-Logo auf die Heckscheibe geklebt habe.

Ups, vor lauter Aufregung habe ich vergessen, den Enkei-Aufkleber durch einen von Work zu tauschen. Bitte müllt mich nicht zu, habt Nachsicht!

Vaughn wird es sicher nicht gefallen, dass ich ihm zuvor komme, noch bevor er die Chance hat, selbst einen Artikel über seine Beteiligung an S2U zu schreiben, aber ich wollte euch unbedingt ein paar Teaser-Shots von der neuen Nevada Depot Area zeigen. War übrigens zu 100 Prozent seine Idee... eine riesige Industrieanlage, wo man genug Platz zum Üben und Verbessern der Driftkünste hat. Der Punkt ist, dem Spieler einen Platz zu geben, wo sie das Driften lernen können, bevor es auf die abgesperrte Strecke geht.

Das Nevada Depot beinhaltet außerdem einige verfallene Lagerhallen und es macht echt Laune, da durch zu driften.

Dann beschloss ich, mit meiner grünen Pracht einen Ausflug nach Frankreich zu unternehmen.

Eine meiner Lieblingsstrecken in S2U ist Dijon-Prenois...

...die mit ihren schnellen und ausladenden Kurven mit asphaltierten Auslaufzonen ein regelrechtes Drifter-Paradies ist.

Endlich habe ich daran gedacht, den Work-Aufkleber ans Auto zu pappen! (Und an alle, die es interessiert: Ja, das Vinyl-System hat für die diesjährige Ausgabe eine Generalüberholung verpasst bekommen)

Dann beschloss ich, den FC weiter zu entwickeln und in einen Wagen für Track Days zu verwandeln. Ganz so wie die Wagen bei den japanischen Zeitfahrrennen um diese Jahreszeit.

Der erste große Unterschied war die Aerodynamik. Viel wichtiger ist jedoch der 3-Zylinder Wankelmotor, den ich eingebaut habe. Ich habe den neuen Motor mit einem Kaltluftansaugsystem verpasst und den Wagen mit einem Rennauspuff, einem Jay-Port (?), einem voll programmierbaren Steuergerät und dem größten Turbolader ausgerüstet, der rein gepasst hat. Mit NOS stieg die Leistung auf 447 PS.

Große Rennbremsen wurden nun erforderlich und ich habe außerdem einen Doppelhauptbremszylinder eingebaut.

In Sachen Räder habe ich einen Satz 17" Advan RGII verbaut. Euch wird der sichtbare Sturz der Räder auffallen und ich kann zu 100% versichern, dass der einzig und allein aufgrund des Fahrzeugsetups zustande gekommen ist. Jede Veränderung des Setups wird sofort im Spiel sichtbar. Und es gibt sogar einen Test-Modus, der es möglich macht, Einstellungen während der Fahrt zu verändern. Das spart den Ärger mit dem ständigen Neuladen das Wagens/der Strecke, wann immer man eine Änderung durchgeführt hat. Außerdem kann man so die Auswirkungen der Einstellungsänderungen direkt erkennen.

Ich hab auch noch ein paar weiter Veränderungen am Cockpit vorgenommen. Ihr könnt sehen, dass der Überrollkäfig jetzt verstärkt wurde und das noch mehr Innenraumverkleidung entfernt wurden, um das Gewicht zu reduzieren.

Für diesen Einzeltestlauf habe ich den Wagen nach Brands Hatch gebracht. Hier könnt ihr mich durch die Paddock Hill Kurve fahren sehen.

In diesem Aufzug war der Wagen deutlich schneller.

Aber ihr könnt anhand der Rollbewegung des Wagens sehen, dass die Federn noch zu weich eingestellt sind.

Ihr müsst euch am besten alle beim Autolog System anmelden, damit wir unsere Rundenzeiten messen können.

 

Autolog ist ein neues Feature das sein Debüt in NFS Hot Pursuit feierte. Sobald wir uns als Autolog-Freunde verbinden, können wir asynchron gegeneinander Rennen fahren... d.h. wir müssen nicht in Echtzeit gleichzeitig in einer Multiplayer-Session teilnehmen um gegeneinander zu fahren. Desweiteren erlaubt ein in-game Nachrichtensystem das Vergleichen der Zeiten und Ranglisten unter Freunden in den verschiedenen Spielmodi, Strecken und Wagenklassen.

Ich werde euch meine Autolog-Daten irgendwann zum Release-Termin geben. Und ich werde auch die anderen Speedhunters und die Fahrer von Team NFS in dieses neue soziale Wettkampfsystem holen.

Und hier ist die finale werksgetunte Version des FC3S.

Dies ist ein reinrassiger Rennwagen, ähnlich den Rohrrahmen-Konstruktionen der IMSA GTO Rennwagen aus den frühen Neunzigern. Von dem Originalfahrzeug ist dank der lange Liste an Rennsportumbauten in den Bereichen Motor, Antriebswelle, Federn und Bremsen und des Chassis nicht viel übrig geblieben. Die Leistung liegt bei etwa 607 PS und damit in der höchsten Klasse der Rennwagen, die man in SHIFT2 UNLEASHED fahren kann.

Die 18"-Felgen sind von Volk (GTP). Ihr könnt den Durchmesser wählen, doch die Breite und das Tiefbett ist durch SMS auf das jeweilige Chassis abgestimmt, um eine perfekt ausgewogenen Rennwagen zu haben.

Auch das Cockpit ist jetzt komplett das eines Rennwagens. Man beachte das Steuergerät im Handschuhfach. Das Getriebe ist jetzt sequentiell und die Schaltanimation des Fahrers dem angepasst.

Für diese Serie von Bildern habe ich Suzuka für ein paar schnelle Runden ausgewählt. Aber eigentlich gehört der Wagen in ein GT-Rennen um das Feld aufzumischen, anstatt allein seine Runden zu drehen.

Während der Fahrt mit dem Wagen fielen mir hier und da ein paar Dinge auf, die ich noch verändern musste, damit sich der Wagen so anfühlte, wie ich es wollte. Das Standart-Setup war doch ein bisschen weich und hatte nur wenig Anpressdruck. Ich bevorzuge jedoch ein wesentlich härteres Auto mit Stabilität in schnellen Kurven, also verbrachte ich ein paar Minuten damit, an Federrate, Dämpfern und Stabis herumzubasteln und stellte mehr Downforce ein. Außerdem war die neue monströse Bremse eher unterfordert, ebenso wie das neue Sechsganggetriebe. Ich änderte die Bremsbalance, erhöhte den Bremsdruck und randalierte ein wenig in der Getriebeübersetzung herum.

Mit dem Live-Tuning war es mir möglich, das Fahrverhalten des Wagens schnell so zu ändern, wie ich es haben wollte. Ich hab das Problem mit der Höchstgeschwindigkeit geregelt, muss aber noch mal am Ansprechverhalten der Lenkung arbeiten. Vielleicht probier ich auch ein bisschen am Differenzial herum, um zu sehen wie die unterschiedlichen Einstellungen das Handling beeinflussen. Momentan sind die Einstellungen des Sperrdifferentials im Bereich Beschleunigung und Verzögerung eher im unteren Bereich... Nun ja, wir werden sehen!

Und bevor ihr fragt: JA, in alle Mazdas im Spiel kann der 3-Zylinder Wankelmotor eingebaut werden!

Später mehr!

Autor: Rod Chong (Speedhunters), Übersetzung: EmilGlockner








Consolero.at

Speedmaniacs

Highlights
Shop
Community
Partner
NFS-Planet & all Content is © 2000-2014 by NFS-Planet
Do not copy content or images without our permission.

This site is not endorsed by or affiliated with Electronic Arts, or its licensors.
Trademarks are the property of their respective owners. Game content and
materials copyright Electronic Arts Inc. and its licensors. All Rights Reserved.

This page has been created in 0.01 seconds.

powered by Host Europe